Navigation
Malteser Drensteinfurt

Malteser fahren nach Litauen

31.08.2017
Verladung der Hilfsgüter in den vergangenen Tagen durch: Hermann Wichate, Gerd Thiele, Berni Bolmerg, Pascal Chukwa, Peter Köster, Antonius Stückmann und Erwin Feldmann (von links).
Verladung der Hilfsgüter in den vergangenen Tagen durch: Hermann Wichate, Gerd Thiele, Berni Bolmerg, Pascal Chukwa, Peter Köster, Antonius Stückmann und Erwin Feldmann (von links).

Am frühen Freitagmorgen starteten die Drensteinfurter Malteser Gerd Thiele, Peter Köster und Antonius Stückmann mit ihrem einwöchigen Hilfsgütertransport nach Litauen. Sie bringen 6,1 Tonnen Hilfsgüter zu ihrer Partnerorganisation, dem litauischen Malteser Hilfsdienst, in der Stadt Kaisiadorys. 
Neben Krankenhausbetten, Matratzen, Rollstühlen, Hygieneartikel, Pflegebedarf und Kleidung bringen sie Erste-Hilfe- und Ausbildungsmaterial für ihre Partnerorganisation mit. Für ein Kinderheim sind Tische und Stühle, sowie eine Waschmaschine und ein Kühlschrank verladen worden. Des Weiteren kann sich eine Familie mit vier Kinder, deren Haus abgebrannt ist, über Wohnungsinventar, wie Porzellan, Gläser, Kochtöpfe und Küchenutensilien freuen. 
Auch eine Kirchengemeinde im Ort Ignalina wurde von einem Brand überrascht. Ihre Holzkirche brannte ab. Für diese Kirchengemeinde konnten die Drensteinfurter Malteser einen Altar und einen Ambo organisieren, den sie ebenfalls nach Litauen mitgenommen haben. 
Am Sonntag bricht auch eine 23-köpfige Drensteinfurter Malteser-Gruppe zu einer Studienreise nach Litauen auf. Sie werden in Kaisiadorys auf dem Hilfsgütertransport treffen und sich vor Ort unter anderem über die Zusammenarbeit von deutschem und litauischem Malteser Hilfsdienst informieren.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26370601201201214080  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7