Navigation

Wir bei den Maltesern

Willkommen auf der Internetseite der Malteser in Drensteinfurt.

Malteser feiern ihr traditionelles Dreikönigstreffen

Pastor Jörg Schlummer (1. von links), Dr. Dietmar Möller (2. von links), Bürgermeister Carsten Grawunder (1. von rechts) und Dr. Gabrielle von Schierstaedt (2. von rechts) gratulierten Hedwig Eckhoff zu ihrer Auszeichnung.
Gruppenbild der geehrten ehrenamtlichen Mitglieder des Malteser Hilfsdienstes Drensteinfurt.

Am Freitagabend trafen sich die ehrenamtlichen Mitglieder der Drensteinfurter Malteser aus den Bereichen Kleiderkammer, Auslandsdienst, Demenzbetreuung / Café Malta und Fahrdienst zu ihrem traditionellen Dreikönigstreffen im Alten Pfarrhaus.
Dr. Dietmar Möller, Stadtbeauftragter des Malteser Hilfsdienstes Drensteinfurt, konnte neben seinen Helferinnen und Helfern auch Bürgermeister Carsten Grawunder und Pastor Jörg Schlummer begrüßen. Des Weiteren kam Dr. Gabrielle von Schierstaedt, als Mitglied des Malteser-Diözesanvorstands, zu Besuch in die Wersestadt.
Nach dem Besuch der Sternsinger blickte Dr. Dietmar Möller auf die Ereignisse und Tätigkeiten der Drensteinfurter Malteser zurück. So wurden im vergangenen Jahr unter anderem zwei Hilfsgütertransporte nach Ungarn und ein Transport nach Litauen durchgeführt. Das Thema „Demenz“ hat einen ständig zunehmenden Stellenwert. Dazu gehörte auch die Ausbildung von 30 Personen zum Demenzbegleiter und ein Fortbildungswochenende in der Malteser-Kommende Ehreshoven. Die nunmehr seit 25 Jahren existierende Kleiderkammer wird besonders seit der Flüchtlingskrise noch stärker in Anspruch genommen.
Bürgermeister Carsten Grawunder betonte anschließend in seiner Ansprache die wichtige Bedeutung der ehrenamtlichen Tätigkeiten der Drensteinfurter Vereine für Stadt.
„Es wurden schon lange keine Ehrungen hier vorgenommen, was wir jetzt nachholen müssen“, bemerkte Dr. Gabrielle von Schierstaedt vom Malteser-Diözesanvorstand aus Münster, bevor sie zur Tat schritt und 25 ehrenamtlichen Malteser für ihr Engagement ehrte.
Die Malteser-Verdienstmedaille in Bronze erhielten Dorothea Stephan, Susanne Bitter, Margret Tegtmeier, Roswitha Breidenbach, Maria Hugemann, Gabriele Beyer, Ursula Kunz, Christa Höller, Irmgard Kraft, Wolfgang Bregenhorn und Theo Avermann. Über die silberne Medaille freuten sich Maria Klute, Karin Feldhoff, Wilhelm Schulze Forsthövel, Manfred Kraft, Roswitha Lenz und Gisela Freise. Mit der Malteser-Verdienstmedaille in Gold wurden Christa Otto, Marianne Vester, Marlies Kroos, Katharina Muesmann, Rüdiger Vester, Anni Hemsing und Irmgard Avermann geehrt.
Eine besondere Ehrung bekam Hedwig Eckhoff. Dr. Gabrielle von Schierstaedt überreichte ihr die Malteser-Ehrennadel mit Granat. „Das ist eine Ehrung, die man bekommt, wenn man eigentlich schon alle möglichen Ehrungen bekommen hat“, erläuterte von Schierstaedt die Bedeutung dieser Auszeichnung.
 

Malteser ehrten ehrenamtliche Mitglieder

Thomas Fecker, Leiter Notfallvorsorge beim Malteser-Diözesanverband Münster, ehrte Ralf Uhlenbrock, Tobias Möller und Markus Osthues (von links) am Freitagabend in der Drensteinfurter Malteser-Unterkunft. Jürgen Kaiser und Willi Vagedes fehlten wegen Krankheit.

Bei dem traditionellen Jahresabschluss des Bereiches Notfallvorsorge des Malteser Hilfsdienstes Drensteinfurt, blickten die Helferinnen und Helfer auf ein Jahr mit vielen Aktivitäten und Einsätzen zurück. Die Notfallvorsorge umfasst dabei den Fernmeldedienst, die Technikkomponente und den Sanitätsdienst.
 
Die Malteser-Gruppenführer ließen dabei unter anderem die Funk- und Fernmeldeeinsätze mit dem Einsatzleitwagen bei Karnevalsveranstaltungen in Schöppingen und Warendorf und dem Katholikentag in Leipzig, sowie zwei Großübungen in Weeze und Ahrweiler Revue passieren. Des Weiteren unterstützten sie die Feuerwehr bei Großeinsätzen. Die Sanitäter des Malteser Hilfsdienstes Drensteinfurt waren bei verschiedenen Sportturnieren, Karnevalsveranstaltungen, Musikveranstaltungen und dem Drensteinfurter Pferderennen im Einsatz.
 
Ein Ausblick auf das kommende Jahr hat schon Termine für mehrere Einsätze für die Sanitäter und dem Einsatzleitwagen aufgezeigt. Am Ende des Rückblickes und die zukünftigen Termine ehrten die Drensteinfurter Malteser fünf ehrenamtliche Mitlgieder für ihr jahrelanges Engagement. Thomas Fecker, Leiter Notfallvorsorge des Malteser-Diözesanverbandes Münster, war in die Wersestadt gekommen, um die Ehrungen durchzuführen. Tobias Möller erhielt die Malteser-Verdienstmedaille in Silber. Mit der Auszeichnung in Gold wurden Jürgen Kaiser, Markus Osthues, Willi Vagedes und Ralf Uhlenbrock geehrt.

Malteser-Großübung in Weeze

Am vergangenen Wochenende fand in Weeze am Niederrhein eine Großübung des Malteser-Diözesanverbandes Münster statt. Neben mehreren Malteser-Einsatzeinheiten aus dem Münsterland und dem Niederrhein waren auch die Drensteinfurter Malteser mit dem Einsatzleitwagen im Übungsgeschehen eingebunden.
Die Malteser aus der Wersestadt koordinierten die Einsatzzenarien, so dass sie auch mit den vielen Funktionen des Einsatzleitwagens üben und deren Funktionsfähigkeit testen konnten. Der Malteser-Diözesanverband Münster stationierte seinen neuen Einsatzleitwagen vor einem Jahr in Drensteinfurt. Seitdem waren die Drensteinfurter Malteser schon öfters mit dem Fahrzeug im Einsatz. So koordinierten sie unter anderem Einsätze bei diversen Karnevalsveranstaltungen und den Sanitätseinsatz beim Drensteinfurter Pferderennen, sowie die Unterkunftbetreuung beim Katholikentag in Leipzig. Des Weiteren waren sie auch auf der „Blaulichtmeile“ beim NRW-Tag in Düsseldorf vertreten.
Den Einsatzleitwagen unterhält der MHD-Diözesanverband für regionale und überregionale Großveranstaltungen und Einsätze. Die Drensteinfurter Malteser haben als ehemaliger Fernmeldezug die Betreuung des Fahrzeuges übernommen. Sie besetzen auch zusammen mit örtlichen Einsatzkräften das Fahrzeug im Einsatzfall.
Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat führen die Malteser von 20 bis 22 Uhr ihre Übungsabende in der Malteser-Unterkunft durch, wo sie sich unter anderem mit der Technik des Einsatzleitwagens beschäftigen. „Interessierte Personen können gerne bei uns vorbei kommen und sich über die ehrenamtliche Mitarbeit in unsere Fernmeldegruppe informieren“, erläuterte Jürgen Kaiser, Zugführer beim MHD Drensteinfurt.


unsere nächsten Termine:

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26370601201201214080  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7