Navigation
Malteser Drensteinfurt

Technikhelfer wurden in Drensteinfurt ausgebildet

11.10.2010

Die Aus- und Fortbildung ihrer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ist für die Malteser sehr wichtig. Daher fand am vergangenen Wochenende eine Technik- und Sicherheitsausbildung in Drensteinfurt statt, wo 12 Malteser-Helfer aus der Diözese Münster teilnahmen. Die Teilnehmer aus den Malteser-Ortsgruppen Bocholt, Haltern, Havixbeck und Drensteinfurt stellen das Personal für den Technikanhänger der Malteser-Einsatzeinheit ihres Kreisverbandes. Die Ausbildung wurde vom Diözesanverband des Malteser-Hilfsdienstes organisiert.Der Lehrgang begann mit einer Einführung in die Strukturen der Katastrophenschutz-Einsatzeinheit, sowie die Aufgaben und Ausstattung der Gruppe „Technik und Sicherheit“. Für die Malteser-Katastrophenschutzeinsatzeinheit im Kreis Warendorf wird die Gruppe „Technik und Sicherheit“ von den Drensteinfurter Maltesern gestellt. Die Lehrgangsteilnehmer lernten ferner die Arbeitssicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften kennen. Des Weiteren gehörten die Grundlagen des Brandschutzes, der ABC-Gefahren und der Stromversorgung zu den Lehrgangsinhalten. Natürlich mussten die Malteser nicht nur die theoretischen Grundlagen lernen, es wurden auch viele Lehrgangsinhalte in der Praxis geübt und ausprobiert. Dazu gehörte der Umgang mit elektrischen Betriebsmitteln, wie Lichtstrahler und Notstromaggregat. Einfache Instandhaltungsarbeiten an ihren Einsatzfahrzeugen und das Abschleppen von Fahrzeugen, sowie der Auf- und Abbau von verschiedenen Zelttypen standen an diesem Wochenende auf dem Programm. Während einer zweistündigen Nachtübung am Samstagabend, die die Malteser in Rinkerode durchführten, übten sie das Ausleuchten und die Absicherung einer Einsatzstelle.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26370601201201214080  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7