Navigation
Malteser Drensteinfurt

Die Malteser starten einen nächsten Hilfsgütertransport in Richtung Ungarn

1200 km bis Zsambek - Neues Gespann als Ersatz für den LKW

16.04.2019

Am 06. Mai geht es für die Drensteinfurter Malteser Manfred Kraft und Peter Kösters in die Nähe von Budapest nach Zsambek.
Die beiden heimischen Helfer besuchen die Mitglieder des befreundeten Magyar Maltai Szeretetszolgalat (MMSZ). 
Das neue Malteser-Gespann als Ersatz für den in die Jahre gekommenen LKW wird dann mit medizinischem und pflegerischem Material 
sowie mit gut erhaltener Bekleidung beladen sein.
Der Kontakt nach Ungarn besteht schon seit 1990. Im Dezember 1992 wurde der erste Hilfsgütertransport durchgeführt.
In den folgenden Jahren wurde dann über die örtlichen Malteser die Verbindung zum Kloster Zsambek aufgenommen. 
Partner vor Ort ist das Kloster der Premontrei Nöi Kanonokrend in Zsambek, ein Prämonstratenserinnen-Kloster, dass von Schwester Katherina Juhasz geleitet wird. Zsambek liegt 50 km westlich von Budapest entfernt.
Im Jahr 1993 wurde durch die Prämonstratenserinnen ein Tagesheim für die armen Kinder des Dorfes im Alter von 6 bis 16 Jahre gegründet. 
In diesem Tagesheim bekamen die Kinder eine Schulausbildung. 1993 waren es 30 Kinder, die dreimal am Tag gratis Essen bekamen, sowie Schulbücher, Hefte, Bleistifte und Bekleidung. 
Nach der Grundschulausbildung wurde eine Berufsschule gebaut, mit Einrichtung einer Fachmittelschule, um den Kindern und Jugendlichen eine 
Zukunftsperspektive zu bieten. Heute besuchen 500 Schüler die Schule. Mehr als 110 Schüler haben inzwischen das Abitur bestanden. 
Es wird in den Berufen Schlosser, Maurer, Schreiner, Schneider, Koch, Informatiker und Sozialpflege ausgebildet.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26370601201201214080  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7