Navigation
Malteser Drensteinfurt

2,8 Tonnen Hilfsgüter für Litauen

Am frühen Montagmorgen, gegen 3 Uhr, starten die Drensteinfurter Malteser Antonius Stückmann und Gerd Thiele mit ihrem Hilfsgütertransport nach Litauen. Insgesamt 2,8 Tonnen Ware bringen sie zu ihren Partnerorganisationen, den litauischen Maltesern, in Kaisiadorys und Svencioneliai.

16.11.2019
Die Malteser-Helferinnen, die die Pakete gepackt hatten, und die Malteser-Helfer, die das Fahrzeug mit Anhänger beladen hatten, sowie die Fahrer Antonius Stückmann (links) und Gerd Thiele (2. von rechts)

Insgesamt 2,8 Tonnen Ware bringen sie zu ihren Partnerorganisationen, den litauischen Maltesern, in Kaisiadorys und Svencioneliai.

Am frühen Dienstagnachmittag werden Antonius Stückmann und Gerd Thiele im Ort Kaisiadorys, der zwischen den Großstädten Vilnius und Kaunas liegt, erwartet, wo sie eine Palette mit Farbe entladen werden. Die Farbe wird von den litauischen Maltesern für Renovierungsarbeiten dringend benötigt.

Noch am Dienstag setzen die Drensteinfurter ihre Reise fort. Das nächste Ziel, der Ort Svencioneliai, liegt nahe der Grenze zu Weißrussland. Die litauische Malteser-Gliederung in Svencioneliai erhält Pflegeprodukte für die häusliche Pflege, Kinderbekleidung und Kinderausstattung, wie Kinderwagen, sowie Winterbekleidung für Erwachsen. Diese Hilfsgüter werden von den Litauern vor Ort an bedürftige Personen verteilt.

Viele fleißige Hände hatten diesen Hilfsgütertransport in den vergangenen Wochen vorbereitet. Die Malteser-Helferinnen der Drensteinfurter Kleiderkammer hatten die vielen Pakete mit Bekleidung gepackt. In den vergangenen Tagen beluden die Helfer einen Transporter mit Anhänger. Die Fahrer Antonius Stückmann und Gerd Thiele werden am kommenden Samstag wieder in Drensteinfurt zurück erwartet.
 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26370601201201214080  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7