Navigation
Malteser Drensteinfurt

Katastrophenschutz

Im Ernstfall schnell qualifizierte Helfer bereitstellen

Im Ortsverband Drensteinfurt unterteilt sich der Katastrophenschutz in drei Bereiche:


Fernmeldedienst

Der Fernmeldedienst ist die älteste Gruppe in Drensteinfurt. Bereits im Jahr 1962 wurde ein Fernmeldezug in Drensteinfurt etabliert. Nach der Änderung der Katastrophenschutzinfrastruktur, Mitte der neunziger Jahre, wurden die Fernmeldezüge aufgelöst. Seitdem wird in Drensteinfurt eine Fernmeldegruppe in Eigenregie weitergeführt.
Der Fernmeldedienst umfasst den Aufbau von Funk- und Fernmeldeeinrichtungen zur Aufrechterhaltung der Kommunikationswege im Falle einer Katastrophe oder eines Großschadensereignisses. Für den Funkbereich stehen mehrere Funkgeräte und mobile Antennenmasten zur Verfügung. Der Fernmeldebereich unterhält diverse Telefonanlagen. Der Aufbau und die Inbetriebnahme, sowie die Fehlersuche und  -behebung, ist Aufgabe des Fernmeldedienstes. Die Bedienung dieser Geräte übernimmt auf Wunsch der Einsatzleitung der Bereich Führungsunterstützung.

Techikkomponente

Die Techikkomponente ist ein offizieller Teil der Katastrophenschutz-Einsatzeinheit des Malteser Hilfsdienstes im Kreis Warendorf. Sie ist zuständig für die technische Unterstützung der Sanitäts-, Betreuungs- und Verpflegungskomponente. Die technische Unterstützung umfasst die Versorgung mit Strom, Licht und Wärme. Für ihre Aufgaben steht ein Technikanhänger mit dem notwendigen Material, wie Notstromaggregat, diverse Leuchtmittel und Kabel, sowie Wärmestrahler, zur Verfügung. Das Zugfahrzeug für den Technikanhänger muss vom MHD Drensteinfurt gestellt werden. Hierzu wird ein Mercedes-Sprinter mit Kofferaufbau, der auch für weiteren Materialtransport benutzt werden kann, eingesetzt. Eine weitere Aufgabe dieser Gruppe ist die Überwachung der Arbeitssicherheit bei allen beteiligten Gruppen während den Übungen und Einsätzen.

Führungsunterstützung

Die Führungsunterstützung stellt Personal und Material zur Unterstützung der Führungsgruppen (Einsatzleitung, Übungsleitung, Katastrophenschutzstab etc.). Dazu gehören u.a. die Einrichtung von Einsatzzentralen und die Bereitstellung von Personal zur Besetzung dieser Einrichtungen. Die Dokumentation ist neben dem Betriebsdienst eine wichtige Aufgabe der MHD-Führungsunterstützung. Für die Einrichtung einer Einsatzzentrale stehen mehrere Funkgeräte und mobile Antennenmasten zur Verfügung.


Termine:

Den aktuellen Dienstplan finden Sie hier.

20.01.2014

Prüfung erfolgreich bestanden

Markus Gawlik (links) und Gregor Rösler

Bei vielen Veranstaltungen in und um Drensteinfurt gehören die Sanitäter des Malteser Hilfsdienstes Drensteinfurt zum festen Erscheinungsbild. Sie stellen den Sanitätsdienst, um bei verletzten Teilnehmern und ...


29.08.2013

Malteser erhalten Transportkomponente

Die Sanitäter des Malteser Hilfsdienstes Drensteinfurt sind fortan in der Katastrophenschutz-Einsatzeinheit des Malteser Hilfsdienstes im Kreis Warendorf eingebunden. Zu diesem Zweck wurde ihnen ein Krankenwagen ...


25.05.2013

Sanitätsdienst Volkslauf Fortuna Walstedde

Einsatzart:SanitätsdienstEinsatzort:Fortuna WalsteddeEinsatzbeginn:14:45 UhrEinsatzende:19:30 UhrHilfeleistungen:1Einsatzbeschreibung:Die Malteser Drensteinfurt  stellten während des Volkslaufs des ...


18.05.2013

Sanitätsdienst Pfingstdisco Reitverein Rinkerode (Kopie 1)

Einsatzart:SanitätsdienstEinsatzort:RinkerodeEinsatzbeginn:20 UhrEinsatzende: 3 UhrHilfeleistungen:3Einsatzbeschreibung:Während der traditionellen Pfingstdisco des Reitvereins Rinkerodes stellten die Malteser ...


17.04.2013

Funkübung in Drensteinfurt

Ankunft der Einsatzkräfte an der Unterkunft

Die Kommunikation mit den Digital- und Analogfunk stand am Samstag auf den Übungsplan bei den Maltesern. Mit den Gruppen aus Telgte und Ostbevern wurde zusammen geübt.  Die Einsatzkräfte wurden in der ...


15.09.2012

Neue Bildergalerie Orientierungsfahrt

Auf unserer Homepage haben wir eine neue Galerie eingerichtet. Hier kann man die Bilder der Orientierungsfahrt des Kreis Warendorf 2012 anschauen und unsere Tour mitverfolgen. zur Galerie


10.09.2012

Fernmeldeübung in Caracas

Seit der Gründung im Jahr 1962 führt die Katastrophenschutzgruppe des Malteser-Hilfsdienstes Drensteinfurt zweimal im Monat ihre Dienstabende durch. Neben den Dienstabenden standen früher mehrere Tagesübung und ...


05.07.2012

Ameland-Einsatz stellt besondere Herausforderung dar

Jedes Jahr besetzt der Malteser Hilfsdienst aus der Diözese Münster in den nordrhein-westfälischen Sommerferien eine Sanitätsstation auf der niederländischen Nordseeinsel Ameland. Die Sanitäter sind dort für die ...


03.05.2012

Katastrophenschutzfortbildung - Knoten

Am 3.5.2012 fand ein Dienstabend zum Thema Knoten statt. Neben den Knoten Palstek, doppelter Palstek und Zimmermannsschlag wurde auch das Absichern von Personen mit verschiedenen Knoten geübt. Knoten werden im ...


22.02.2012

Der Fernmeldezug im Wandel der Zeit

Mit einem Fernmeldezug des zivilen Luftschutzhilfsdienstes, wie der Katastrophenschutz damals genannt wurde, starteten die Drensteinfurter Malteser im Jahr 1962 ihre Arbeit. Im ersten Jahr stellten sich 40 ...


Treffer 51 bis 60 von 106
Online Spenden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26370601201201214080  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7