Navigation
Malteser Drensteinfurt

Katastrophenschutz

Im Ernstfall schnell qualifizierte Helfer bereitstellen

Im Ortsverband Drensteinfurt unterteilt sich der Katastrophenschutz in drei Bereiche:


Fernmeldedienst

Der Fernmeldedienst ist die älteste Gruppe in Drensteinfurt. Bereits im Jahr 1962 wurde ein Fernmeldezug in Drensteinfurt etabliert. Nach der Änderung der Katastrophenschutzinfrastruktur, Mitte der neunziger Jahre, wurden die Fernmeldezüge aufgelöst. Seitdem wird in Drensteinfurt eine Fernmeldegruppe in Eigenregie weitergeführt.
Der Fernmeldedienst umfasst den Aufbau von Funk- und Fernmeldeeinrichtungen zur Aufrechterhaltung der Kommunikationswege im Falle einer Katastrophe oder eines Großschadensereignisses. Für den Funkbereich stehen mehrere Funkgeräte und mobile Antennenmasten zur Verfügung. Der Fernmeldebereich unterhält diverse Telefonanlagen. Der Aufbau und die Inbetriebnahme, sowie die Fehlersuche und  -behebung, ist Aufgabe des Fernmeldedienstes. Die Bedienung dieser Geräte übernimmt auf Wunsch der Einsatzleitung der Bereich Führungsunterstützung.

Techikkomponente

Die Techikkomponente ist ein offizieller Teil der Katastrophenschutz-Einsatzeinheit des Malteser Hilfsdienstes im Kreis Warendorf. Sie ist zuständig für die technische Unterstützung der Sanitäts-, Betreuungs- und Verpflegungskomponente. Die technische Unterstützung umfasst die Versorgung mit Strom, Licht und Wärme. Für ihre Aufgaben steht ein Technikanhänger mit dem notwendigen Material, wie Notstromaggregat, diverse Leuchtmittel und Kabel, sowie Wärmestrahler, zur Verfügung. Das Zugfahrzeug für den Technikanhänger muss vom MHD Drensteinfurt gestellt werden. Hierzu wird ein Mercedes-Sprinter mit Kofferaufbau, der auch für weiteren Materialtransport benutzt werden kann, eingesetzt. Eine weitere Aufgabe dieser Gruppe ist die Überwachung der Arbeitssicherheit bei allen beteiligten Gruppen während den Übungen und Einsätzen.

Führungsunterstützung

Die Führungsunterstützung stellt Personal und Material zur Unterstützung der Führungsgruppen (Einsatzleitung, Übungsleitung, Katastrophenschutzstab etc.). Dazu gehören u.a. die Einrichtung von Einsatzzentralen und die Bereitstellung von Personal zur Besetzung dieser Einrichtungen. Die Dokumentation ist neben dem Betriebsdienst eine wichtige Aufgabe der MHD-Führungsunterstützung. Für die Einrichtung einer Einsatzzentrale stehen mehrere Funkgeräte und mobile Antennenmasten zur Verfügung.


Termine:

Den aktuellen Dienstplan finden Sie hier.

02.10.2009

Malteser besichtigten Meyer-Werft und Groningen

Die Meyer-Werft in Papenburg war am vergangenen Samstag das erste Ziel des Wochenendausfluges von 14 Mitgliedern des Malteser Hilfsdienstes Drensteinfurt. Während einer Führung über das Werksgelände der Werft, ...


20.08.2009

Einsatz Technik Unterstützung Feuerwehr Drensteinfurt

Einsatzart:TechnikEinsatzort:B54 RinkerodeEinsatzbeginn:22 UhrEinsatzende:3 UhrEingesetzte Helfer:5Einsatzbeschreibung:Wir unterstützen die Feuerwehr Drensteinfurt bei einen Brandeinsatz mit  unseren ...


17.08.2009

Abwechslungsreicher Einsatz auf Ameland

Schürfwunden, Insektenstiche, Bauchschmerzen, Prellungen, Zerrungen – da waren den Maltesern schon etliche Fälle während ihrer Sommereinsätze in der Sanitätsstation auf Ameland begegnet.Bei 5.500 Personen, die die ...


07.07.2009

Hochsaison für die Sanitäter

Die Sommermonate sind, so zu sagen, die „Hochsaison“ der Sanitäter des Malteser Hilfsdienstes Drensteinfurt. An fast jedem Wochenende finden Veranstaltungen in Drensteinfurt und Umgebung statt, wo die ...


17.05.2009

Malteser bereiten sich auf Ameland-Einsatz vor

Ein Sanitätseinsatz im Ausland, der sich dazu noch über sechs Wochen erstreckt, stellt besondere Bedingungen und Vorkenntnisse an die Einsatzkräfte. Daher trafen sich die Malteser, die in den diesjährigen ...


03.05.2009

Drensteinfurter Malteser auf dem 3. Platz

Kartenkunde, taktische Zeichen, Erste Hilfe, Allgemeinwissen – die Drensteinfurter Malteser mussten am vergangenen Samstag alles parat haben, um die ihnen gestellten Aufgaben abarbeiten zu können. Denn sie nahmen ...


23.02.2009

Malteser beim „Närrischen Lindwurm“ in Warendorf

Am Rosenmontag begaben sich die Drensteinfurter Malteser schon am frühen Morgen auf dem Weg nach Warendorf, um beim Rosenmontagsumzug in der Kreisstadt ihren Dienst zu leisten. Schon traditionell unterstützen sie ...


13.02.2009

Malteser erzeugen blendfreies Licht mit wenig Schatten

Powermoon ist der Name der neusten Errungenschaft der Drensteinfurter Malteser. Hierbei handelt es sich um einen transportablen Leuchtballon, der durch seine Ballonhülle, in dem sich zwei Metalldampflampen ...


02.02.2009

Malteser sehen zurück auf 50 Jahre Amelandeinsatz

Egal ob Bauchschmerzen, Zecken, Erkältung oder Knochenbrüche - erste Anlaufstelle für die Kinder der Sommerferienlager auf Ameland ist die Malteser-Sanitätsstation – und das schon seit nunmehr 50 Jahren. Im Jahr ...


09.01.2009

Sanitäterfortbildung wieder gestartet

Nach der Winterpause ging es am vergangenen Donnerstag nun weiter mit der Sanitäterfortbildung bei den Drensteinfurter Maltesern. Zusammen mit den Katastrophenschutzhelfern fand eine Kraftfahrerbelehrung und ...


Treffer 91 bis 100 von 105

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26370601201201214080  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7